Behandlungsablauf beim Linsentausch

Planen Sie für die Behandlung und die notwendigen Vor – und Nachuntersuchungen ca. 2 Stunden ein. Lassen Sie sich begleiten, denn Sie dürfen nach der Behandlung nicht Auto fahren. Zur Vorbereitung waschen Sie bitte am Operationstag gründlich das Gesicht und tragen bitte kein Make-Up auf.

Dank der Anästhesie ist die Behandlung schmerzfrei.
Das Anästhesieteam betreut Sie während der gesamten Behandlung. Der Linsentausch entspricht dem Ablauf der Katarakt-Operation (Operation des Grauen Stars). Auch dabei wird die natürliche Linse entfernt und eine künstliche Linse in den Kapselsack implantiert.

Der Eingriff umfasst zwei Schritte:

  1. Im ersten Schritt wird die körpereigene Linse entfernt:
    Dazu wird ein nur millimeterfeiner Schnitt gesetzt und der Linsenkern wird mittels Ultraschall zerkleinert und abgesaugt.
  2. Im zweiten Schritt wird über diesen feinen Schnitt in den nun leeren Linsenkapselsack eine kleine, gefaltete Kunstlinse aus weichem Material eingeschoben. Die Linse entfaltet sich sanft im Augeninnern, wo sie mit Hilfe von kleinen, elastischen Bügeln verankert wird.

Wie zufrieden der Patient mit einer Multifokallinse ist,hängt von seinen Erwartungen im Vorfeld ab. Unter Umständen kommen nicht alle Patienten ganz ohne Brille aus. Ihr Linsen-Augenarzt wird mit Ihnen ausführlich über Ihre individuellen Voraussetzungen und das zu erwartende Ergebnis sprechen.

Das Verfahren wurde für Menschen ab 40 Jahren bis ins hohe Alter hinein entwickelt, die:

Google+

Der Arzt wurde zum Kontaktieren vorgemerkt

Sie können mehrere Ärzte auf einmal kontaktieren: Klicken Sie einfach auf den jeweiligen kontaktieren-Button, um weitere Ärzte hinzuzufügen.

Hier kommen Sie direkt zum Kontaktformular »

Autor