Das Auge

Das AugeDas Auge

Das Auge ermöglicht uns das klare Sehen von Gegenständen aus unterschiedlichen Entfernungen und bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen. Um einen Gegenstand scharf sehen zu können, müssen die in das Auge einfallenden Lichtstrahlen von der Hornhaut und der Linse gebrochen und auf der Netzhaut gebündelt werden. Durch eine Verformung der Augenlinse (Akommodation) können sowohl Bilder in der Ferne als auch in der Nähe klar wahrgenommen werden.

Die Sehstärke (Visus) ist in der Augenheilkunde der Zielparameter, dessen Verbesserung oder Erhalt mit den meisten augenärztlichen Maßnahmen angestrebt wird. Zahlreiche rechtliche Vorschriften, wie die Eignung für den Führerschein oder für bestimmte Berufe (zum Beispiel Polizei), verlangen bestimmte Mindest-Sehstärken.

Bei vielen Menschen ist der Visus durch unterschiedliche Fehlsichtigkeiten, wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung (Stabsichtigkeit), Alterssichtigkeit und Aberrationen höherer Ordnung beeinträchtigt.

Die dann notwendige Brille oder Kontaktlinse ist für viele Betroffene eine Belastung, die ihre Lebensqualität einschränkt.
Doch dank der refraktiven Chirurgie – der operativen Korrektur von Fehlsichtigkeit mittels Augenlaser- (Femto-LASIK, LASIK, PRK und LASEK) oder Linsentechnologie kann heute so gut wie jede Fehlsichtigkeit korrigiert werden.

Google+
Gefällt mir

Der Arzt wurde zum Kontaktieren vorgemerkt

Sie können mehrere Ärzte auf einmal kontaktieren: Klicken Sie einfach auf den jeweiligen kontaktieren-Button, um weitere Ärzte hinzuzufügen.

Hier kommen Sie direkt zum Kontaktformular »

Autor